Jens Filser

In seiner ACOUSTIC PLAYER-Kolumne ‚Songbegleitung‘ kann Jens Filser aus seiner langjährigen Erfahrung schöpfen und präsentiert in jeder Ausgabe neue Möglichkeit, Songs kreativ zu begleiten. Dabei deckt er alle Schwierigkeitsgrade ab und zeigt auch interessante Techniken, mit denen noch nicht so erfahrene Gitarristen ihr Spiel bereichern können.

Mehr über Jens Filser

Dave Goodman

Dave Goodman ist unser Mann für den akustischen Blues, den er in allen traditionellen bis modernen Versionen authentisch beherrscht. Dabei kann es um Acoustic Blues genauso gehen wie um Begleitungen mit Plektrum oder Blues-Soli.

Mehr über Dave Goodman

Peter Finger

Wer schon Erfahrung mit Fingerstyle-Spielweisen hat, seine Technik ausbauen möchte und sich von der Begleitung allmählich zu instrumentalem Solo-Repertoire vorarbeiten will, erhält bei Peter Fingers Workshop Advanced Fingerstyle alle nötigen Tipps und Hilfestellungen.

Mehr über Peter Finger

Markus Segschneider

Markus Segschneiders Workshop Modern Acoustic Fingerstyle vermittelt Spieltechniken, die von einer modernen Generation von Gitarristen eingesetzt werden und dazu dienen, eigene Grooves und Songs zu kreieren. Die Musik, die in den Video-Lektionen vorgestellt wird, steht im Stil von großartigen Gitarristen wie Don Ross, Andy McKee oder Vicki Genfan.

Mehr über Markus Segschneider

Peter Autschbach

Als Gitarrist, der sich in vielen Themenbereichen und Stilrichtungen wohlfühlt, betreut Peter Autschbach beim ACOUSTIC PLAYER den Workshop Acoustic Rock. Hier kann er seine langjährige Erfahrung als Gitarrist von Rock-Musicals einbringen. Wenn es stilistisch passt, wird Peter Autschbach für die Leser und Zuschauer des ACOUSTIC PLAYER auch andere Themen gitarristisch und pädagogisch aufbereiten.

Mehr über Peter Autschbach

Andreas Schulz

Andreas Schulz betreut für den ACOUSTIC PLAYER wechselnde Workshop-Themen, die nach einem umfassend ausgebildeten und mit allen stilistischen Wassern gewaschenen Gitarristen und Dozenten verlangen. So entwickelt er für die Kolumnen Hot Lick und Open Stage für jede Ausgabe kurzweilige und lehrreiche Lektionen, die das Material der anderen Autoren perfekt ergänzen oder stilistische und spieltechnische Schwerpunkte setzen.

Mehr über Andreas Schulz

Markus Wienstroer

Markus Wienstroer ist unser Dozent für den Workshop Strumming Basics. Aus langjähriger Studio- und Live-Erfahrung weiß er, dass es oft gar nicht so einfach ist, eine wirklich groovende Gitarrenbegleitung auf den Punkt zu spielen, gleich ob mit einfachen Akkorden oder ausgefallenen Griffen und Rhythmen. Er wird den Lesern des ACOUSTIC PLAYER seine persönlichen Erfahrungen beim Spielen von Strumming-Parts vermitteln.

Mehr über Markus Wienstroer

Jens Kommnick

Im Workshop Fingerstyle Basics von Jens Kommnick geht es um einfache Zupfmuster der Fingerstyle-Spielweise, die bestens geeignet sind, bekannte Songs zu begleiten.

Mehr über Jens Kommnick

ACOUSTIC PLAYER 3-2020

1

+++ Freitag, 12. Juni 2020 +++

Der neue ACOUSTIC PLAYER 3-2020 ist veröffentlicht und bringt jede Menge inspirierender und motivierender Video-Lektionen auf einer DVD mit über 4 Stunden Spielzeit.

Acoustic Player, Ausgabe
3-2020

Die Ausgabe 3-2020 des ACOUSTIC PLAYER ist eine Ausgabe, bei der wir die spieltechnischen Hürden bewusst niedriger legen. Easy playing ist also angesagt, aber mit voller musikalischer Wertigkeit und professionellem Sound. Ideal für nicht so erfahrene Gitarristen. Und für fortgeschrittene Spieler eine super Gelegenheit, an den eigenen Basics zu arbeiten.

Schaut euch Inhaltsverzeichnis, Editorial und die Vorschau-Videos an, die es zu allen Workshops dieser Ausgabe gibt. Das Team des ACOUSTIC PLAYER wünscht viel Spaß und viel Erfolg mit der aktuellen Ausgabe 3-2020!

»» Inhaltsverzeichnis 3-2020
»» Editorial 3-2020
»» Vorschau-Videos zur aktuellen Ausgabe 3-2020

Workshop Hot Lick & Downloads zum AP 3-2020

2

Wie immer könnt ihr euch auf unserer Website als Appetizer den Workshop Hot Lick ansehen und die Noten dazu downloaden. Diesmal gibt es Pickings im Stil von JImmy Page zu entdecken.

»» Hot-Lick-Video und PDF

Downloads zum AP 3-2020

Hier geht es zum Download-Paket zum ACOUSTIC PLAYER 2-2020. Benutzername und Kennwort dazu findet ihr im aktuellen Heft. Der als ZIP-Datei gepackte Download umfasst je nach Themen der AP-Ausgabe Jam-Playalongs, Griffdiagramme oder weitere ergänzende Materialien.

»» www.acoustic-player.de/bonus-download

Download-Highlight: Passend zu unserem Jubiläum "25 Jahre AKUSTIK GITARRE" spendieren wir euch die Erstausgabe der AG aus dem Herbst 1994 als PDF.

Highlights

3

Guitar Hero: Tom Petty

Wer könnte in einer "Easy"-Ausgabe besser Pate für den Guitar-Hero stehen als der "Heartbreaker" Tom Petty? Peter Autschbach bringt euch in seinem Workshop einige ebenso stilprägende wie markante Fills und Rhythmus-Riffs von Petty nahe. Damit würdigen wir den 2017 verstorbenen Musiker. 

Classic Song: Losing my Religion

'Der Song 'Losing My Religion' von R.E.M. ist einer der einfachsten typischen Strumming-Songs. Trotzdem macht er Spaß zu spielen - und es gibt einige Details der Gitarrenarbeit zu entdecken. Am wichtigsten: Man lernt, wie man mit einem treibenden Strumming-Pattern einen Song nach vorne bringt, wie man "Drive" erzeugt.

Gast-Workshop: Ulli Bögershausen

Ulli Bögershausen versteht es wie kein Zweiter, toll klingende und nicht zu schwierig zu spielende Fingerstyle-Arrangements vorzulegen. Für unsere EASY-Ausgabe stellt er seine Bearbeitung eines deutschen Volksliedes in zwei unterschiedlich anspruchsvoll zu spielenden Versionen vor.

Fingerstyle Basics: Fingerpicking à la 'Streets of London'

Jens Kommnick entwickelt mit euch ein einfaches und dennoch harmonisch klingendes Fingerstyle-Arrangement, das sich an die Stilistik von Ralph McTell anlehnt und an seinen weltberühmten Song 'Streets of London' erinnert. Dabei legen wir besonderen Wert auf Genauigkeit und Details wie Tonlänge.

Open Stage: Ain't No Sunshine

Bill Withers epischer Hit 'Ain't no Sunshine' kommt mit gerade mal drei einfachen Basisakkorden aus und basiert auf einer leicht veränderten Blues-Form. In diesem Workshop geht es darum, auf dieser Grundlage und inspiriert von vielen gelungenen Cover-Versionen des Songs mehrere Varianten einer Begleitung zu entwickeln. Alle leicht spielbar, aber mit jeweils einem besonderen Kick.