Kommende Ausgabe 2-2020

Die nächste Ausgabe des ACOUSTIC PLAYER erscheint am 13. März 2020. Es erwarten euch wieder 14 Multimedia-Workshops, die viele Aspekte dessen abdecken, was man auf der Akustikgitarre spielen kann.

Guitar Hero: Tuck Andress

Tuck Andress ist die treibende gitarristische Kraft im bekannten Jazz-Duo „Tuck & Patti“. Wir widmen dem 67-jährigen Weltklasse-Jazzgitarristen diesen Guitar-Hero-Workshop, in dem einige seiner faszinierenden Licks und Tricks gut spielbar präsentiert werden.

Acoustic Rock: Pink Floyd in Rock!

Sechs Knaller-Rock-Riffs von Pink Floyd: Peter Autschbach zeigt euch für Akustikgitarre aufbereitet einige der markantesten Rhythmus-Riffs der Rockgeschichte, allesamt aus dem großen kreativen Fundus der britischen Band Pink Floyd, die mit tollen Songs und mitreißender Performance ein Stück Musikgeschichte geschrieben hat.

Fingerstyle Advanced: Pick it like Clapton

Peter Finger lässt sich von Eric Clapton inspirieren! Der spielte eine markante Fingerpicking-Begleitung für den Song ,Nobody Knows You When Youʼre Down And Out‘. Clapton hat den Track nicht nur elektrisch mit „Derek & the Dominos“ gespielt, sondern auch akustisch bei der berühmten ,Unplugged‘-Session.

Classic Song: Eric Clapton - ,Change The World’

Obwohl ‚Change The World‘ nicht von Clapton stammt, hat er damit große Erfolge gefeiert, darunter mehrere Grammy-Gewinne. Wir schauen uns an, wie man bei diesem zwischen Blues und Pop angesiedelten Titel eine Gitarrenbegleitung mit perkussiven Slaps hinbekommt, die dem Track auch ohne Rhythmusgruppe ordentlich Drive verleiht.

Blues: Charlie Patton

Charlie Patton (1891-1934) gilt als „Vater des Delta-Blues“ und ist einer der einflussreichsten Bluesmusiker überhaupt. In seinem Workshop wirft Dave Goodman einen Blick auf die einzigartigen ethnischen Rhythmen und Gitarren-Riffs, mit denen Patton die Basis des Delta-Blues zementierte.

Fingerstyle Basics: Vier-Finger-Zupfmuster mit integriertem Melodiespiel

Während viele Picking-Muster nur mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger arbeiten, bietet der zusätzliche Einsatz des Ringfingers der Zupfhand neue Möglichkeiten: ausgefeiltere Zupfmuster, zusätzliche Feinheiten und eben erstes Melodiespiel. All dies zeigt euch Jens Kommnick ganz praktisch anhand eines konkreten Stückes.

Fingerstyle Modern: Thumb Slap

Die Geheimwaffe, um jede Songbegleitung Groove-technisch aufzuwerten, ist der Thumb Slap (Daumenklick). Mit dieser einfach zu verstehenden Technik lassen sich unzählige Patterns und Grooves rhythmisch ausbauen und bekommen einen perkussiven Charakter. Ein grundlegender technischer Baustein für modernes Fingerstyle-Spiel! Mit Vorübungen und einem Spielstück.

Gast-Workshop: Sönke Meinen ‒ ‚Homeland‘

Sönke Meinen stellt seine Ballade ‚Homeland‘ im Drop-D-Tuning vor. Mit diesem Stück will er das Gefühl des Nach-Hause-Kommens musikalisch festhalten. Basis ist eine einfache Folk-inspirierte Melodie; entscheidend ist hier die spannende Gestaltung mit Mitteln von Dynamik und Artikulation.

Strumming Basics: Strum like John Mayer

Kaum ein anderer Gitarrist hat in den letzten Jahren so viele unterschiedliche Musikstile gespielt wie John Mayer. Der Amerikaner ist an akustischer und elektrischer Gitarre gleichermaßen brillant. In der nächsten Ausgabe beschäftigen wir uns mit typischen Strumming-Patterns aus seiner Country-Music-Phase.

Jazz: 10 Licks für Dominant-Akkorde in Moll

Dominant-Akkorde sind in Jazzprogressionen wahre Beschleuniger, sie transportieren verschiedene Spannungsgrade und streben nach Auflösung. Diese Spannung muss man auch als Solist aufgreifen und kreativ mit ihr umgehen ‒ wie genau zeigt dieser Workshop. Themen sind 7b9-Arpeggios, verminderte Akkorde und die dominantische Anwendung der Skala ‚Harmonisch Moll‘.

weitere Workshops:
Songbegleitung: Rhythmusgitarre mit ‚Palm Mute‘
Open Stage: Pedal-Point
Hot Lick: Metallica ‒ ‚Fade To Black‘
Acoustic Groove: Funk-Rock à la John Mayer