Kommende Ausgabe 1-2021

Gute Aussichten: Die nächste Ausgabe 1-2121 des ACOUSTIC PLAYER erscheint am 11. Dezember 2020. Es erwarten euch wieder 14 Multimedia-Workshops rund um die Akustikgitarre.

Übrigens: Die erste Ausgabe des ACOUSTIC PLAYER, Heft 1-2001, erschien im Dezember 2010. Mit der kommenden Ausgabe 1-2021 dürfen wir zehnjähriges Jubiläum feiern - zusammen mit euch, den Lesern, Abonnenten und Mitspielern des AP!

Guitar Hero: Steve Howe

Steve Howe wurde bekannt als Gitarrist der Bands Yes und Asia. Er hat sich nicht nur im Prog-Rock-Stil verwirklicht, sondern auch stets markante musikalische Statements an der Akustikgitarre abgeliefert. Howe gilt als eklektischer Spieler, der seine Einflüsse aus Country, Folk, Pop, Rock und klassischer Musik bezieht. Peter Autschbach stellt Musik in Howes Stil vor und analysiert seine Spielweise.

Songbegleitung: Play like Dave Grohl

Dave Grohl wurde bekannt als Schlagzeuger von Bands wie Nirvana oder Queens of the Stone Age. Heute ist er aktiv als Sänger und Rhythmusgitarrist der Foo Fighters und hat einen bemerkenswerten Stil auf der Akustikgitarre entwickelt, um seine kraftvollen Rocksongs auch solo zu begleiten. Wir erforschen kreative Akkord-Voicings und effektive Strummingpatterns à la Dave Grohl.

Classic Song: And I Love Her

Dieser Beatles-Song wurde 1964 auf 'A Hard Day's Night' veröffentlicht. Geschrieben wurde er im Wesentlichen von Paul McCartney, aufgenommen in den Abbey-Road-Studios in einer reduzierten akustischen Version. 'And I Love Her' ist ein eher sanftes Liebeslied mit einer nicht alltäglichen aber gut spielbaren Akkordfolge, die wir uns genau anschauen werden. Das Stück wird seit Veröffentlichung gern gecovert, in diesem Fall existieren viele jazzige Versionen, u.a. auch von Pat Metheny.

Fingerstyle Advanced: 'Die Gedanken sind frei'

Der Text des Volksliedes 'Die Gedanken sind frei' wurde Ende des 18. Jahrhunderts zum ersten Mal auf Flugblättern veröffentlicht. Seitdem ist das Lied immer wieder in historischen und politischen Zusammenhängen von Bedeutung gewesen. Peter Finger zeigt seine Bearbeitung dieser Melodie in einem mehrteiligen Fingerstyle-Arrangement.

Fingerstyle Basics: Magische Akkordfolgen durch Chromatik

Eleganz in der Bassbewegung: Wir können unseren Arrangements durch lineare Bassbewegungen wunderbar zum Klingen bringen. Diese Linien können sogar chromatisch sein und den Rahmen der eigentlichen Tonart erweitern. Die neuen harmonischen Möglichkeiten und inspirierenden Klänge dieser Technik zeigt Jens Kommnick anhand einer Fingerstyle-Komposition auf.

Blues: Slow Minor Blues

Dave Goodman erinnert an den großen Bluesgitarristen Stevie Ray Vaughan. Daves Stück 'For SRV' benutzt Blues-typische Arpeggios zusammen mit Licks im SRV-Stil - Ergebnis ist ein langsamer Blues in A-Moll - so arrangiert, dass er solistisch auf der Akustikgitarre wunderbar spielbar ist.

Acoustic Rock: Coole Blues Rhythmus-Riffs

Bei fast jeder Session wird irgendwann ein Blues aufgerufen. Oft kein konkreter Song, sondern ein "Blues in der Tonart ...". Dann ist es super, wenn man amtliche Begleit-Riffs draufhat und sie stilistisch passend zur Anwendung bringt. Peter Autschbach füllt euer Repertoire an solchen Blues-Rhythmus-Riffs auf.

Fingerstyle Modern: Modern Blues Fingerstyle

Markus Segschneider transformiert den Blues, der sonst gern als Roots-mäßig empfunden wird, in die Moderne. Bluesiges in Verbindung mit modernen Fingerstyle-Sounds und Techniken erwartet euch. Robert Johnson meets Don Ross. Fingerstyle-Blues fürs 21. Jahrhundert!

Latin & Jazz: Reharmonisation

Während Peter Finger das Traditional 'Die Gedanken sind frei' in einem Fingerstyle-Arrangement vorstellt, schauen wir uns das parallel in einer Jazz-Version an. Hier geht es wesentlich um Techniken, eine einfache Melodie mit neuen Harmonien zu versehen. Und natürlich um die Interpretation als typischer Jazz-Waltz. Überraschungen garantiert.

Acoustic Lead: Pachelbels Kanon in D

Eine der berühmtesten Akkordfolgen der Musikgeschichte ist die Progression von Pachelbels 'Kanon in D'. Wir schauen uns an, wie man über diese Akkordfolge improvisieren kann. Thematisiert werden Tonmaterial, Akkordarpeggien, Guide-Töne und rhythmische Umsetzung.

Strumming Basics: Kreative Open-String-Akkorde

Markus Wienstroer stellt eine Auswahl seiner Lieblings-Voicings mit offenen Saiten vor. Hier geht es um die nicht ganz alltäglichen Akkorde. Mit Hilfe solcher oft verblüffend einfach zu greifender Chords kann man Standard-Songs ganz neue Facetten entlocken. Ziel dieses Workshops: Erweiterung des Akkordrepertoires, Ideen für moderne Gestaltung bekannter Akkordfolgen.

Hot Lick: Play the Funk à la Stevie Wonder

Einer der bekanntesten Funk-Riffs ist die Hookline von Stevie Wonders Song 'Superstition'. Wir schauen uns an, wie ein solches Riff auf der Akustischen artikuliert wird.